TRILOGOS Geschichte

Institut für Persönlichkeits- und Bewusstseinsschulung

5. Oktober 1990

Linda Vera Roethlisberger gründete als Einzelfirma das weltanschaulich unabhängige interkulturelle und transkonfessionelle Institut TRILOGOS für Persönlichkeits- und Bewusstseinsschulung in Küsnacht/Zürich.

Als Beraterin (spirituell-psychologisch, medial) und Schulleiterin wirkt und befasst sie sich mit dem Aufbau und der Schulung ihres Modells, der »Trilogischen Medialität«, nach der von ihr entwickelten Methode des PsyQ. 

Linda Vera Roethlisberger arbeitet regelmässig auch in Deutschland und Österreich in der Erwachsenenbildung.

(Ergänzende Einzelveranstaltungen, diverse Beratungen, Coaching, Supervision, Vorträge – ebenfalls in Zusammenarbeit mit anderen Fachkräften aus den Bereichen Philosophie, Religion, Psychologie, Pädagogik, Medizin, Grenzwissenschaften/Parapsychologie und englischer Spiritualismus etc. – bereicherten das Schulungsangebot bis 2002 aktiv.)

1995 

Die Veröffentlichung des Lehrbuchs »Der sinnliche Draht zur geistigen Welt« dient dem methodisch-didaktischen, exemplarischen Unterricht des Jahreskurses Grundschulung der trilogischen Medialität oder: »Trilogos-PsyQ®Grundschulung nach Linda Roethlisberger« (Stufen 1-3), der erstmalig durchgeführt wird als Basis. Durch Übungen, Diskussionen, Kurzvorträge, Gruppenarbeiten wird ein intensives seelisch-geistiges Training der Teilnehmer erreicht. Dies kann zu einer Verankerung und nachhaltigen Umsetzung im praktischen Alltag der Lernergebnisse führen. Hilfe zur Selbsthilfe wird möglich.

1996

Die erste Studentin beginnt mit der Weiterbildung Zertifikat 1 der medialen Diplomausbildung. 

TRILOGOS Elementi: Die Austausch-Plattform der gedruckten, nun digitalen Hauszeitung Elementi schafft einen Ort der Begegnung allgemein kultureller Art. (s. Archiv)

1997 

Die erste Abschlussprüfung Zertifikat 1 der medialen Diplomausbildung mit externem Prüfungskomitee wird erfolgreich durchgeführt.

Der TRILOGOS Club als gemeinnütziger Verein (non profit) wird von Linda Vera Roethlisberger gegründet. Er ergänzte und unterstützte 7 Jahre lang die Schule. Dies bezweckte den Meinungs- und Erfahrungsaustausch zwischen Menschen mit Interesse an Bewusstseinsarbeit in trilogischem Sinn: Die Geschichte und Berichte des Clubs können Sie im Archiv und in der Chronik nachlesen.  

Am 9. Dezember 2004 wurde der TRILOGOS Club zu Gunsten des neuen internationalen Vereins »PsyQ®Netz« aufgelöst.

11. Mai 1999 

Das Institut wird als GmbH registriert. Gründungsmitglieder waren Prof. Dr. jur. Jörg Rehberg und Dr. jur. Stefan Flachsmann, Linda Roethlisberger. 

An persönlichen Gesprächen, diversen Tages-Seminaren, sowie im beliebten Jahreskurs der Trilogos-PsyQ®Grundschulung, als auch im angebotenen Ausbildungslehrgang zur »Medialen Diplomprüfung« (Zertifikat 1-3, weitere Details siehe »Schulung«) werden wesentliche Impulse und konkrete Instrumente für persönliche und berufliche Alltagssituationen weiter entwickelt und erarbeitet. 

2000

Linda Vera Roethlisberger erfindet für die Beschreibung des menschlichen Potenzials die Formel IQ+EQ+SQ=PsyQ - die trilogische, psycho-spirituelle Intelligenz - und legt dadurch den Marchstein für die Trilogos-PsyQ®Methode. 

2002

Die erste Abschlussprüfung Zertifikat 2 der medialen Diplomausbildung mit externem Prüfungskomitee wird erfolgreich durchgeführt. 

Linda Vera Roethlisberger begleitet auch Studenten aus verschiedenen Universitäten, die die TPM (Trilogos-PsyQ®Methode) in Synergie mit ihrem Fachgebiet zur Diplomarbeit sowie Dissertation bringen wollen. Diese sind bis heute Biologie, Philosophie, Psychologie, Betriebswissenschaften.

2005 

Linda Vera Roethlisberger bietet auf Einladung die Schulung der trilogischen Medialität, Lesungen, Round-Table, div. Workshops und begleitete Studienreisen an.

Der Jahreskurs ’Trilogos-PsyQ®Grundschulung’ von und mit Linda Vera Roethlisberger wird erstmalig vom Leuenberg, Tagungsort der reformierten Kirche in Hölstein / BL, angeboten und organisiert.

2006

Das Arbeits-Buch ’Intuition ist erlernbar’ (Hugendubel-Verlag)  sowie die ’Trilogos-PsyQ®Methode’ (Peter Lang Verlag, Europäischer Verlag der Wissenschaften) - beide von Linda Vera Roethlisberger -  erweitern das Unterrichtsmaterial der Trilogischen PsyQ®Lehre.

2007

Die erste Dissertation an der Universität Wien in erkenntnistheoretischer Philosophie über »Konstruktiver Realismus und Trilogische PsyQ®Lehre« wird gefeiert. Linda Vera Roethlisberger gründet den TRILOGOS Verlag.

2008

Herr Dr. phil. Michael Weiss publiziert erste Bücher in seiner interdisziplinären Forschungsreihe In_Spirit vom TRILOGOS Verlag.
Weitere Übersetzungen div. Bücher von Linda Vera Roethlisberger ins Ungarische, Russische und Litauische werden veröffentlicht.

2009

Im Dezember wurde das digitale PsyQ®Netz (2004-2009) von Mag.Dr.phil.Michael Weiss ins Archiv gelegt.

2010

Im 20-jährigen Jubiläumsjahr bekommt TRILOGOS einen neuen Webauftritt. Anlässlich der Buchvernissage "Die Entdeckung des PsyQ - unser inneres Ordnungssystem erkennen und nutzen" (Autor: Michael Weiss / Hrsg. Linda Roethlisberger) wird beim Apéro auch "20 Jahre TRILOGOS" gefeiert. Herr Weiss wird Mitarbeiter im Trilogos.

2011

Die Nr. 50 unserer Hauszeitung ELEMENTI  schreibt nach 15 Jahren Geschichte: Im Archiv finden Sie sämtliche Ausgaben seit 1996. 
Nach 2 Jahrzehnten bietet das Trilogos Forum vom Sinn und Inhalt das, für was es altneu (s. Archiv) wieder ins Leben gerufen wurde: Einen Raum des Austauschs, der Diskussion für Persönlichkeits- und Bewusstseinsschulung. Menschen, die sich mit der Trilogos-PsyQ®Methode im Heimstudium, im Bekannten- und Freundeskreis auseinandersetzen, gibt es mittlerweile nicht nur in Zürich. Die Lese- und Austauschzirkel zeigen, wie das Trilogos Forum im wahrsten Sinne des Wortes Grenzen überschreitet – nicht nur in seelisch-geistiger Hinsicht, sondern auch in geographischer. Der Raum des Trilogos Forums „expandiert“.

2012

Die erste Abschlussprüfung Zertifikat 3 inkl. Diplomarbeit der medialen Diplomausbildung mit externem Prüfungskomitee wird erfolgreich durchgeführt.

Linda Vera Roethlisberger gründet anfangs Juli 2012 die Trilogos Stiftung. Stiftungsmitglieder sind Dr. med. dent. Naritaka Fukazawa und Andrea Malär. Diese bezweckt das Bewusstsein für die Bedeutung der Persönlichkeitsentwicklung und deren Auswirkung auf das Zusammenleben und die Entwicklung der Gesellschaft zu fördern. Die Stiftung ist konfessionell neutral. Sie ist parteipolitisch nicht gebunden. Sie ist selbstlos tätig und verfolgt ausschliesslich, unmittelbar und transparent gemeinnützige Zwecke. Die Geschäftsführung der Stiftung übernimmt Dr. jur. Beat Barthold mit lic.jur. Iris Barthold (Assistentin) und Peter Reichmuth (Buchhaltung). Für die Weiterbildung übernimmt Michael Weiss (Studienleiter) die Organisation.

Im Dezember 2012 bekommt die Trilogos Stiftung eine neue Website.